UKW Sprechfunk

Ab 01.01.2003 gibt es 2 Scheine von Bedeutung für die Sportschifffahrt:

1. SRC (Short Range Certificate, Seefunk)

Berechtigt zur Teilnahme am GMDSS. (Beschränkt Gültiges Funkbetriebszeugnis)

Das „Global Maritime Distress and Safety System“ (GMDSS) ist ein weltweites Seenot- und Sicherheitssystem. Es bietet erhöhte Sicherheit auf See durch Nutzung von terrestrischem Seefunk und Satellitenfunk. Durch Verwendung des digitalen Selektivrufs (DSC) ist eine automatische Alarmierung mit Übermittlung der Notposition und Kennung der Seefunkstelle im Seenotfall schnell und ohne Sprachschwierigkeiten gewährleistet. Bevor eine Seefunkstelle an Bord in Betrieb genommen werden darf, schreiben die Radio Regulations eine Frequenzzuteilung sowie bei Bedienung der Anlage ein entsprechendes, der Funkanlage angemessenes Funkzeugnis vor. Für den/die Freizeitskipper/in ist das das Short Range Certificate (SRC). Das SRC berechtigt im Seefunk zum Bedienen aller UKW – DSC - Funkanlagen auf nicht ausrüstungspflichtigen Schiffen weltweit. Die praktische Verkehrsabwicklung (Prüfung) erfolgt in englischer Sprache (Standardvokabular).

Es berechtigt nicht zur Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk.

2. UBI (UKW-Sprechfunkzeugnis für die Binnenschifffahrt)

Die Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk erfordert wegen der vollkommen unterschiedlichen Betriebs- und Sprechfunkverfahren im See- und Binnenschifffahrtsfunk eine zusätzliche Qualifikation. Das UKW – Sprechfunkzeugnis Binnen (UBI) berechtigt zur Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk (z.B. auf den Binnenschifffahrtsstraßen, aber auch auf dem Ijsselmeer und Waddenzee) , erlaubt aber nicht die Teilnahme am weltweiten Seenot- und Sicherheitssystem GMDSS im Bereich des Seefunks.