Segelrevier Karibik

Die Karibik mit all ihren paradiesischen Stränden, traumhaften Naturlandschaften und gastfreundlichen Einheimischen ist ein beliebtes Segelrevier. Die Segelgebiete sind sowohl für Einsteiger als auch für Profis reizvoll. Ständig wehende Passatwinde sorgen dafür, dass keine Flaute aufkommt. Ein weiteres Highlight bei Segeltouren in der Karibik ist es, wenn Delfine um das Boot schwimmen. Bereits Christopher Columbus schätzte die Schönheit und Faszination, die die Reviere der Karibk auszeichnen. Auch heute noch kann man, wie Columbus damals, unbewohnte Inseln entdecken und die Freiheit dabei förmlich spüren. Nicht umsonst gilt die Karibik als das beliebteste Segelrevier der Welt.

Jedes Jahr im April treffen sich Segelprofis, um an dem wohl bekanntestem Segelrennen der karibischen Inseln teilzunehmen. An der Antigua Sailing Week beteiligen sich Jahr für Jahr über 200 Segelprofis. Sie ist eine Herausforderung für jeden Segler. Für Gäste, die mit einem Segelboot ganz in Ruhe, abseits von Hektik und Trubel die Naturschönheiten kennen lernen möchten, lohnt sich das so genannte Inselhopping. Dabei steuert man Tag für Tag einen neuen Hafen an und lernt so innerhalb von kurzer Zeit die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Flora und Fauna sowie die Sitten und Bräuche der Einheimischen jeder karibischen Insel kennen.

Besonders beliebt sind die British Virgin Islands, denn sie bestehen aus mehreren kleinen Inseln, die zu Entdeckertouren einladen. Weitere interessante Inseln sind die Dominikanische Republik, die Bahamas, Trinidad und Tobago, St.Martin, Jamaika, die Cayman Inseln, St.Kitts und Nevis, Aruba, Bonaire und Curacao, die Isla Margarita und Kuba.

In der Karibik bieten zahlreiche Charterunternehmen Segelboote für Yachtkreuzfahrten zum Vermieten an. Auf Wunsch kann sogar eine eigene Crew für die Schiffsreisen gechartert werden. Je nach Personenanzahl stehen verschiedene Schiffsgrößen zur Verfügung.